Ein Spagat zwischen Gelingen und Scheitern: Thomas Klies Buch „Recht auf Demenz“

Ein Spagat zwischen Gelingen und Scheitern: Thomas Klies Buch „Recht auf Demenz“

Perspektivenwechsel mit Chancen und Risiken: Der Gerontologe Thomas Klie wirbt dafür, Demenz als Herausforderung für eine sorgende Gesellschaft zu sehen. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Schreiben in anderen Sprachen: Wir haben Anteil an diesen Machtverhältnissen

Schreiben in anderen Sprachen: Wir haben Anteil an diesen Machtverhältnissen

Schriftsteller stehen oft vor der Entscheidung die Sprache zu wechseln. Damit verstricken sie sich in Fragen von Macht, Abhängigkeit und kolonialistischen Traditionen. Selbstreflexion einer Autorin. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Punks am Stachus: Das Literaturarchiv Monacensia zeigt die Münchner Subkultur der Achtziger

Punks am Stachus: Das Literaturarchiv Monacensia zeigt die Münchner Subkultur der Achtziger

„Wer sich an die Achtziger erinnern kann, hat sie nicht miterlebt“, sagte Falco einmal. Jetzt befasst sich eine Ausstellung des Münchner Literaturarchivs Monacensia mit der Subkultur dieser Zeit. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Die Dichterin Lili von Braunbehrens inspirierte Max Beckmann zu sieben Lithographien

Die Dichterin Lili von Braunbehrens inspirierte Max Beckmann zu sieben Lithographien

Die Dichterin Lili von Braunbehrens inspirierte Max Beckmann zu sieben Lithographien. Es sind Dokumente einer besonderen Künstlerfreundschaft. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Idenitätspolitik: Thomas Mann an die Front

Idenitätspolitik: Thomas Mann an die Front

Taugt der Autor zur Waffe gegen die Identitätspolitik? Ein New Yorker Ideenhistoriker bejaht diese Frage im Vorwort zu den „Betrachtungen eines Unpolitischen“. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Klug, doch ohne Besserwisserei

Klug, doch ohne Besserwisserei

Was zog jede Zeit neu an Mozarts Musik an? Wie soll man sie interpretieren? Ein exzellenter Band mit Gesprächen und Essays zum Mozartfest Würzburg ist fast zu einem Handbuch geworden. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Hier ist einiges zu klären, Freunde!

Hier ist einiges zu klären, Freunde!

Wie liest man den Dichter der „Todesfuge“? Indem man ein Konzert daraus macht – für Lippen, Luft und eine Stimme. Jens Harzer nähert sich Paul Celan Versen. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Weißt du nicht, wer im Baumhaus wartet? Tatia Nadareischwilis Bilderbuch „Tina hat Mut“

Weißt du nicht, wer im Baumhaus wartet? Tatia Nadareischwilis Bilderbuch „Tina hat Mut“

Rot ist die Farbe der Entdecker: In „Tina hat Mut“ schickt Tatia Nadareischwili ein Mädchen mit ihrem Hund in den Bambushain. Ein ebenso klug inszeniertes wie sinnliches Bilderbuch. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Fußball und Gesellschaft: Tor, Steine, Scherben

Fußball und Gesellschaft: Tor, Steine, Scherben

Von Rebellionen auf und neben dem Platz: In „71/72. Die Saison der Träumer“ zeichnet Bernd-M. Beyer ein großartiges Porträt einer aufmüpfigen Gesellschaft. Und um Fußball geht es auch. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Die Klage der Kraniche

Die Klage der Kraniche

Stöhnensgemeinschaft zwischen Mensch und Tier: In Dantes Hölle finden nicht einmal die Tiere ihren Frieden. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
„Der Rhein“: Mehr als nur ein Fluss

„Der Rhein“: Mehr als nur ein Fluss

Hans Jürgen Balmes hat ein Buch geschrieben, das den Rhein neu entdeckt. Dass der Autor den Fluss genau studiert hat und gerade deshalb liebt, spürt man an jeder Zeile seiner Prosa. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
War es Mord oder Selbstmord? David Peace’ Krimi „Tokio, neue Stadt“

War es Mord oder Selbstmord? David Peace’ Krimi „Tokio, neue Stadt“

Wenn dreißigtausend Leute verdächtig sind: David Peace blickt im dritten Band seiner Tokio-Trilogie auf einen mysteriösen Todesfall und stellt sein Gespür für Stil unter Beweis. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Zivilisation 3.0: Parag Khanna schildert in „Move“ die Gesellschaft der Zukunft

Zivilisation 3.0: Parag Khanna schildert in „Move“ die Gesellschaft der Zukunft

Alles in Bewegung: In seinem Buch „Move“ skizziert Parag Khanna eine neue Welt von Klimawandel und Digitalisierung. Seine scharfsinnigen Ideen katapultieren den Leser in das höchste Stadium der Globalisierung. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Nobelpreisträger ausgezeichnet: Karadjordje-Orden für Peter Handke in Serbien

Nobelpreisträger ausgezeichnet: Karadjordje-Orden für Peter Handke in Serbien

„Außergewöhnliche Verdienste bei der Darstellung Serbiens“ habe der österreichische Autor sich erworben. Der Präsident persönlich überreichte die Ehrung. Seit Jahrzehnten zieht der Nobelpreisträger mit pro-serbischen Aussagen Kritik auf sich. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...