Fotografie: „Junge, auf dich hab ich gewartet!“

Fotografie: „Junge, auf dich hab ich gewartet!“

Von Mitte nach Manhattan und über Peru zurück: Die Fotografin Gundula Schulze Eldowy wird in Berlin mit gleich zwei Ausstellungen gefeiert. Ein Erlebnis, ihr zu begegnen. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Rüdiger Safranski über Franz Kafka: Was er sich im Leben wünscht

Rüdiger Safranski über Franz Kafka: Was er sich im Leben wünscht

Rüdiger Safranski hofft, mit „Kafka. Um sein Leben schreiben“ ins Herz des Ausnahme-Œuvres zu gelangen. Aber kann er dabei wirklich Neues freilegen? Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Nachruf: Ein überragender Gelehrter

Nachruf: Ein überragender Gelehrter

Der Ägyptologe und Kulturtheoretiker Jan Assmann ist tot. Sein Vermächtnis sind zwei gewaltige Theorien zur Entwicklung unserer Kultur. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Diriyah Contemporary Art Biennale: „Nacktheit zum Beispiel geht nicht“

Diriyah Contemporary Art Biennale: „Nacktheit zum Beispiel geht nicht“

In Saudi-Arabien beginnt gerade eine Kunst-Biennale. Ein Interview mit Kuratorin Ute Meta Bauer über Tabus in Riad und die Frage, warum man sich dort so sehr um Gegenwartskunst bemüht. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Antisemitische Zuschreibungen: Weiß gewaschen

Antisemitische Zuschreibungen: Weiß gewaschen

Lange wurden Juden in Europa den Schwarzen zugerechnet, jetzt sollen sie auf einmal „White Supremacy“ sein. Bizarr. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Amerikanische Literatur: Entkomme deinem Schicksal

Amerikanische Literatur: Entkomme deinem Schicksal

In der Gegenwartsliteratur sind alle dauernd traumatisiert, das Stilmittel ist längst zur Konvention vertrocknet. Da kommen die Romane der amerikanischen Autorin Joy Williams sehr gelegen. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Jonathan Lethem: Schluss mit Bananen und Rihanna

Jonathan Lethem: Schluss mit Bananen und Rihanna

Allen, die sich wünschen, endlich mal so richtig abzuschalten, erfüllt Jonathan Lethem mit dem Roman „Der Stillstand“ einen Traum. Und das Ende der Welt erweist sich als unendlicher Spaß. Um einen kleinen Preis. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Alia Trabucco Zerán: „Mein Name ist Estela“: Das Mädchen ist tot

Alia Trabucco Zerán: „Mein Name ist Estela“: Das Mädchen ist tot

Eine saturierte Familie, eine Dienstbotin, ein mysteriöser Todesfall – und die Frage, ob wir die Vorurteile, die uns Alia Trabucco Zerán mit ihrem Roman „Mein Name ist Estala“ vorführen will, wirklich haben. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Von SZ-Autoren: Kolumnist Yahya Alaous über Integration

Von SZ-Autoren: Kolumnist Yahya Alaous über Integration

Zwei lernen sich kennen, werden Freunde und ziehen Bilanz über dieses nicht immer gastfreundliche Deutschland. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Karawanken-Roman: Alle meine Verbrecher

Karawanken-Roman: Alle meine Verbrecher

Seit die Wirtsfamilie am Ort zu Geld gekommen ist, liegen Idylle und Monstrositäten noch enger beieinander im Kärnten von Julia Josts Debütroman. Ihr Sound, ihr Lauf durch die Dorfbiografien sind atemberaubend. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Cancel-Culture auf Literaturfestival: „Prügel den Typen mal richtig durch“

Cancel-Culture auf Literaturfestival: „Prügel den Typen mal richtig durch“

Cancel-Culture English style und antisemitischer Wahn in Karatschi: Warum ich auf dem Literaturfestival in Pakistan dann doch nicht aufgetreten bin. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Sachbuch von Daniel Kehlmann und Omri Boehm: Treffen sich zwei und reden über Kant

Sachbuch von Daniel Kehlmann und Omri Boehm: Treffen sich zwei und reden über Kant

Der Literatur-Star Daniel Kehlmann und der Philosoph Omri Boehm haben ein Gespräch über Immanuel Kant geführt. Es vollbringt das Kunststück, zugleich fundiert und zugänglich zu sein. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
„Me Too“ in Frankreich: „Es ist, als hätte sich ein Tor zur Hölle aufgetan“

„Me Too“ in Frankreich: „Es ist, als hätte sich ein Tor zur Hölle aufgetan“

In Frankreich tobt die erste echte „Me Too“-Debatte des Landes, ausgelöst durch die Schauspielerin Judith Godrèche. Ein Gespräch über die brutalste Seite des Patriarchats. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Neues Buch von Wladimir Sorokin: Putin ist eingeliefert

Neues Buch von Wladimir Sorokin: Putin ist eingeliefert

Wladimir Sorokin versammelt im Roman „Doktor Garin“ den russischen Präsidenten und anderes politisches Spitzenpersonal in einer Klinik – als wandelnde Popos. Warum wirkt diese irre Fabelwelt so wahrhaftig? Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...