„Cop Secret“ im Kino: Liebe und Bumbum

„Cop Secret“ im Kino: Liebe und Bumbum

Der ehemalige isländische Nationaltorwart Hannes Þór Halldórsson stoppte einst Lionel Messi. Aber er ist auch Filmregisseur. Jetzt hat er die Actionkomödie „Cop Secret“ gedreht. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Schon wieder Wurst – die Tage der deutschsprachigen Literatur haben begonnen

Schon wieder Wurst – die Tage der deutschsprachigen Literatur haben begonnen

Nabelschau am Wörthersee: Anna Baar hat den Wettbewerb um den Bachmannpreis mit einer Rede eröffnet, die Phrasen bemühte, um gegen Phrasen zu wettern. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Internationaler Literaturpreis geht an Cristina Morales

Internationaler Literaturpreis geht an Cristina Morales

Die spanische Autorin lotet in ihrem Roman „Leichte Sprache“ Grenzen aus: Vier Frauen mit Behinderung ringen um ihre Selbstbestimmung und kämpfen mit der Ohnmacht. Das hat enorm viel Kraft, Wucht – und Würde. Quelle: DW Buch

Weiterlesen ...
Timo Feldhaus: „Mary Shelleys Zimmer“: Und was ist mit Beethoven?

Timo Feldhaus: „Mary Shelleys Zimmer“: Und was ist mit Beethoven?

Timo Feldhaus besichtigt 1816, das Jahr, das auf den berühmtesten Vulkanausbruch der Geschichte folgte, und in dem nicht zufälligerweise Frankenstein geboren wurde. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
„The Black Phone“ im Kino: Im Keller

„The Black Phone“ im Kino: Im Keller

Der Horrorthriller „The Black Phone“ erzählt von einem maskierten Kindermörder. Die Geschichte hat sich Joe Hill ausgedacht, ein Sohn von Stephen King. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Ilya Kaminsky: „Republik der Taubheit“: Die Zeit vergeht nicht

Ilya Kaminsky: „Republik der Taubheit“: Die Zeit vergeht nicht

Der ukrainisch-amerikanische Dichter Ilya Kaminsky holt Bilder aus der Tiefe der Erinnerung, die sich unheimlich genau an die vom Krieg in der Ukraine heften. Und er feiert eine besondere Form des Widerstands. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Andrea Tompa: „Omertà“: Rosen für den Weltfrieden

Andrea Tompa: „Omertà“: Rosen für den Weltfrieden

Zum ersten Mal erscheint eines ihrer Bücher auf Deutsch: Andrea Tompas großer Roman „Omertà“ über Liebe, Schweigen und Opportunismus in der rumänischen Parteidiktatur. Eine staunenswerte Entdeckung. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Rainer Forst: „Die noumenale Republik“: Gegen das ewige Eigeninteresse

Rainer Forst: „Die noumenale Republik“: Gegen das ewige Eigeninteresse

Der Frankfurter Politiktheoretiker Rainer Forst erkundet, was es heißt, wirklich solidarisch zu sein. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Mechtilde Lichnowsky: „Werke“: „Verehrte Fürstin!“

Mechtilde Lichnowsky: „Werke“: „Verehrte Fürstin!“

Geniale Freundin und Universalmensch: Eine Werkausgabe entreißt die Schriftstellerin Mechtilde Lichnowsky gerade noch rechtzeitig dem Vergessen. Wer war diese Frau? Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga im Haus am Dom Frankfurt

Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga im Haus am Dom Frankfurt

Pause im Prozess: Tsitsi Dangarembga liest auf ihrer Europareise in Frankfurt. Dort spricht die Friedenspreisträgerin aus Zimbabwe auch über den Kolonialismus. Dabei geht es um das Gefühl der „Entmannung“. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Viel mehr als ein Yücel-Wahlverein: der neue PEN Berlin

Viel mehr als ein Yücel-Wahlverein: der neue PEN Berlin

Die westlichen Gesellschaften sind gespalten, die faktische Verwirrung und der täglich exekutierte Moralismus schier grenzenlos. Darum musste es den neuen PEN Berlin geben. Ein Gastbeitrag der Co-Sprecherin Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Mit Vernunft und Fantasie gegen religiöse Hetze: Salman Rushdie wird 75

Mit Vernunft und Fantasie gegen religiöse Hetze: Salman Rushdie wird 75

Jahrzehntelang hat sich Salman Rushdie versteckt, weil er Morddrohungen für sein satirisches Buch „Die satanischen Verse“ erhielt. Inzwischen streitet er öffentlich für die Meinungsfreiheit. Nun wird der Autor 75. Quelle: DW Buch

Weiterlesen ...
Ukrainisches Tagebuch (XLIII): Ein Erste-Hilfe-Set und gute Wanderschuhe

Ukrainisches Tagebuch (XLIII): Ein Erste-Hilfe-Set und gute Wanderschuhe

Ein Bekannter wird überraschend eingezogen, ohne jede militärische Erfahrung – wie kann man da helfen? Das ukrainische Tagebuch. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Frédéric Beigbeder: Sein Abschied vom Kokain

Frédéric Beigbeder: Sein Abschied vom Kokain

Frédéric Beigbeder, das ewige Enfant terrible des französischen Literaturbetriebs, schwört dem Kokain ab. Öffentlich, voller Wehmut, nicht ohne Würde. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...