William Boyds Roman „Trio“: Alle machen das so

William Boyds Roman „Trio“: Alle machen das so

Die Geschichte wiederholt sich zweimal, das eine Mal als Komödie, das andere Mal als Porno: Das fabelhaft souveräne Alterswerk „Trio“ des britischen Romanciers William Boyd. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Westafrika: Die Fanatisierung der Jugend

Westafrika: Die Fanatisierung der Jugend

Mali versinkt im Bürgerkrieg, islamistische Extremisten finden immer neue Anhänger – obwohl die Kultur in dem Land von großer Toleranz geprägt ist. Der Schriftsteller Ousmane Diarra erklärt, woran das liegt und welche Rolle der Westen dabei spielt. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Hier ist einiges zu klären, Freunde!

Hier ist einiges zu klären, Freunde!

Wie liest man den Dichter der „Todesfuge“? Indem man ein Konzert daraus macht – für Lippen, Luft und eine Stimme. Jens Harzer nähert sich Paul Celan Versen. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis: Abgekanzelt

Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis: Abgekanzelt

Ein Jugendbuch wird von der Jury zum Gewinner eines katholischen Preises gekürt. Dann legt die Bischofskonferenz ihr Veto ein. Warum? Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Die Klage der Kraniche

Die Klage der Kraniche

Stöhnensgemeinschaft zwischen Mensch und Tier: In Dantes Hölle finden nicht einmal die Tiere ihren Frieden. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Fußball und Gesellschaft: Tor, Steine, Scherben

Fußball und Gesellschaft: Tor, Steine, Scherben

Von Rebellionen auf und neben dem Platz: In „71/72. Die Saison der Träumer“ zeichnet Bernd-M. Beyer ein großartiges Porträt einer aufmüpfigen Gesellschaft. Und um Fußball geht es auch. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Weißt du nicht, wer im Baumhaus wartet? Tatia Nadareischwilis Bilderbuch „Tina hat Mut“

Weißt du nicht, wer im Baumhaus wartet? Tatia Nadareischwilis Bilderbuch „Tina hat Mut“

Rot ist die Farbe der Entdecker: In „Tina hat Mut“ schickt Tatia Nadareischwili ein Mädchen mit ihrem Hund in den Bambushain. Ein ebenso klug inszeniertes wie sinnliches Bilderbuch. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
„Der Rhein“: Mehr als nur ein Fluss

„Der Rhein“: Mehr als nur ein Fluss

Hans Jürgen Balmes hat ein Buch geschrieben, das den Rhein neu entdeckt. Dass der Autor den Fluss genau studiert hat und gerade deshalb liebt, spürt man an jeder Zeile seiner Prosa. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
„Sie werden in den Tränen ihrer Mütter ertrinken“: Im Atem Gottes

„Sie werden in den Tränen ihrer Mütter ertrinken“: Im Atem Gottes

Der kunstvolle Roman des Schweden Johannes Anyuru über Muslime in Europa – die mal nicht von außen betrachtet werden. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Datenrecherche #hassmessen: Unerträglich nah

Datenrecherche #hassmessen: Unerträglich nah

Die Sozialpsychologin Pia Lamberty klärt auf über Verschwörungsmythen. Und bezahlt dafür in der Pandemie einen hohen Preis. Ein Treffen in einem Versteck. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...
Zivilisation 3.0: Parag Khanna schildert in „Move“ die Gesellschaft der Zukunft

Zivilisation 3.0: Parag Khanna schildert in „Move“ die Gesellschaft der Zukunft

Alles in Bewegung: In seinem Buch „Move“ skizziert Parag Khanna eine neue Welt von Klimawandel und Digitalisierung. Seine scharfsinnigen Ideen katapultieren den Leser in das höchste Stadium der Globalisierung. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
War es Mord oder Selbstmord? David Peace’ Krimi „Tokio, neue Stadt“

War es Mord oder Selbstmord? David Peace’ Krimi „Tokio, neue Stadt“

Wenn dreißigtausend Leute verdächtig sind: David Peace blickt im dritten Band seiner Tokio-Trilogie auf einen mysteriösen Todesfall und stellt sein Gespür für Stil unter Beweis. Quelle: FAZ.de

Weiterlesen ...
Beate Klarsfeld: Eine Ohrfeige schreibt Geschichte

Beate Klarsfeld: Eine Ohrfeige schreibt Geschichte

Jahrzehnte haben Beate und Serge Klarsfeld Nazi-Verbrecher gejagt. Bekannt wurden sie durch das Ohrfeigen des damaligen Bundeskanzlers Kiesinger. Eine Graphic Novel erzählt vom Kampf gegen das Vergessen. Quelle: DW Buch

Weiterlesen ...
Raubkunst: „Mahnmal der Schrecken“

Raubkunst: „Mahnmal der Schrecken“

Das Luf-Boot soll auch weiterhin im Humboldt-Forum gezeigt werden, erklären die Verantwortlichen in ersten Reaktionen auf das neue Buch von Götz Aly. Quelle: SZ.de

Weiterlesen ...