„Hotlist“-Preis: Die Vielfalt der unabhängigen Verlage

Der „Hotlist“-Preis geht in diesem Jahr an den Cass Verlag für den Krimi „Aufzeichnungen eines Serienmörders“. Aber wie überleben kleine Verlage eigentlich in Pandemie-Zeiten?

Quelle: DW Buch